Der Zamzam Brunnen (Youtube-Video)

Bildquelle: Wikipedia

 

Der Brunnen Zamzam befindet sich in Mekka auf dem Platz der grossen verbotenen Moschee (al-Masjid al-Haram). Dem Wasser des Brunnens wird ein Ursprung im Paradies nachgesagt und somit heilende Wirkung...

Während der Pilgerreise muss jeder Muslim von seinem Wasser trinken. Kranke beten, dass sie durch das Wasser des Brunnens geheilt werden. Die Pilger bringen auch ihren Verwandten und Nachbarn Flaschen mit Zamzam-Wasser mit.

Was macht diese Quelle so speziell? Nach islamischem Glauben ist es dieser Brunnen, der vor langer Zeit Ismael, der als Stammvater der Araber gilt, und seine Mutter Hagar vor dem Verdursten rettete.
Doch wieso waren Hagar und Ismael damals am Verdursten? Im Koran findet sich nichts darüber, aber in der Thora berichtet das Buch von Mose davon.

Der Pilger in Mekka muss darum 7 Mal zwischen zwei Hügeln hin- und herlaufen, die Safa und Marwa heissen. Dabei empfindet er mit Hagar, wie sie hilflos in der Wüste umhersuchte, um Wasser zu finden.

Zur Zeit des Messias gab es in Samarien einen ähnlichen Brunnen, der als heilig galt. Jesus sagte über diesen Brunnen: „Jeden, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder dürsten. Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, wird in ihm zu einer Quelle des ewigen Lebens werden."
Ingil (Evangelium) Johannes 4, 13-14


Video "Der Zamzam-Brunnen"
Dauer: 8:41 Minuten