MEOS

Aussenstehende Beobachter haben hin und wieder den Eindruck, dass es im christlichen Bereich sehr viele (manche meinen: zu viele) Organisationen gibt. Wer die "Szene" besser kennt, wird leicht feststellen, dass in vielen Bereichen intensiv zusammen gearbeitet wird. Ein Beispiel ist die Partnerschaft zwischen CM und MEOS, welche bereits seit anderthalb Jahren besteht.

Synergien nutzen

Nicht alle Ausländer in der Schweiz sind Muslime, aber viele Muslime in der Schweiz sind Ausländer. Das Ziel von MEOS ist es, die Fremdsprachigen in der Schweiz mit dem Evangelium zu erreichen. Manche kommen aus Ländern, in denen der Islam dominiert. Die Zusammenarbeit zwischen MEOS und Christen begegnen Muslimen hat sich seit der Gründung ganz natürlich ergeben: MEOS bietet in den Muttersprachen der Muslime Bibeln, Literatur und andere Medien an, welche die CM Mitarbeitenden bei "MEOS Medien" bestellen. Einige MEOS Mitarbeiter haben schon seit vielen Jahren Menschen aus islamischen Ländern als Zielgruppe. Die von MEOS geförderten lokalen Gruppen für Ausländerarbeit sind oft mit Muslimen in Kontakt und werden vor Ort sowohl von CM wie von MEOS unterstützt.

Nicht Arbeitgeber

CM ist ein Netzwerk und will nicht selbst die Funktion einer Arbeit gebenden Organisation übernehmen. Alle bei CM Tätigen arbeiten in eigener Verantwortung mit, entweder sogenannt "ehrenamtlich" oder oft bei Rückkehrern aus dem Ausland als Angestellte ihrer bisherigen Organisation, wie z. Bsp. AWM, Frontiers und OM.

Berufung in den Dienst

Wenn weitere Christen von Gott eine Berufung in den Dienst von CM erhalten, haben sie die Möglichkeit, sich bei MEOS zu bewerben mit dem Ziel, bei CM tätig zu sein. So möchten wir gemeinsam und zusammen mit anderen möglichst viel zu Gottes Ehre erreichen.